Prävention sexualisierter Gewalt

Prävention, Intervention, Hilfe und Aufarbeitung in Fällen sexualisierter Gewalt

Die Landeskirche Hannovers setzt sich in den verschiedensten Bereichen für die Förderung, Begleitung und Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein. Der Schutz vor sexualisierter Gewalt gehört für uns selbstverständlich dazu. Unsere leitenden Prinzipien sind: Null Toleranz gegenüber den Taten und Transparenz bei der Aufarbeitung. Dazu hat sich die Landeskirche in ihren "Grundsätzen für Prävention, Intervention, Hilfe und Aufarbeitung in Fällen sexualisierter Gewalt" verbindlich verpflichtet.

Unabhängige Ansprechstelle

Zentrale Anlaufstelle HELP - Telefon 0800-5040112

Kostenlos und anonym. Unabhängige Information für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche und Diakonie

zur Website

Ansprechpersonen in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

Ansprechstelle und Leitung

Sie möchten mit der Ev.-luth. Landeskirche zum Thema sexualisierte Gewalt ins Gespräch kommen, weil Sie Betroffene*r, Angehörige*r oder anderweitig thematisch berührt sind? Dann setzen Sie sich gerne mit Frau Mahler in Verbindung. Frau Mahler wird Ihnen alle Fragen zum Thema sexualisierte Gewalt beantworten und informiert Sie in diesem Kontext auch über Abläufe im Krisen- und Verdachtsfall, stellt Ihnen interne wie externe Hilfen vor oder unterstützt Sie im Hinblick auf eine materielle Entschädigung als Betroffene/er von sexualisierter Gewalt.

Prävention

Sie möchten sich und Ihr Team informieren und sensibilisieren. Sie sind geleitet von der Frage, wie Sie in Ihrer Einrichtung Strukturen entwickeln können, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Abhängigkeitsverhältnissen vor sexualisierter Gewalt schützen. Die Ansprechstelle berät auch zu Informationsveranstaltungen und Fortbildungen. Sie unterstützt bei der Erstellung von Schutzkonzepten.

 

Aufarbeitung

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat ein weiteres wichtiges Etappenziel bei der Aufarbeitung sexualisierter Gewalt erreicht. Von einem unabhängigen Forschungsverbund sollen ab 2021 in mehreren Teilstudien Ursachen und Spezifika von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche untersucht werden. Die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers unterstützt dieses Vorhaben und sieht darin einen wesentlichen Beitrag auch zur Prävention. 

Pastorin Hella Mahler

hella_mahler
Tel.: 0511 1241-650

Dipl.-Päd. Mareike Dee

Tel.: 0511 1241-726

Dr. Karoline Läger-Reinbold

Tel.: 0511 1241-586