kopfgrafik_links

Weitere Literatur

  • Brandes, Holger; Bullinger, Hermann: Handbuch Männerarbeit. Weinheim 1996.
  • Braun, Gisela; Hasebrink, Marianne; Huxoll, Martina (Hrsg.):Pädosexualität ist Gewalt. Weinheim 2004.
  • Chase, Truddi:-Aufschrei. Ein Kind wird jahrelang missbraucht - und seine Seele zerbricht. Das erschütternde Zeugnis einer Persönlichkeitsspaltung. Bergisch Gladbach 2002.
  • Damrow, Miriam K.: Sexueller Kindesmissbrauch. Eine Studie zu Präventionskonzepten, Resilienz und erfolgreicher Intervention. Weinheim und München 2006. Der vorliegende Band bietet eine kritische Diskussion und eine differenzierte Analyse von bestehenden Präventionsprogrammen. Ausgehend von Mängeln und Grenzen bisheriger Programme wird aufgezeigt, anhand welcher Kriterien die Qualität der Prävention künftig beurteilt werden kann. An der Perspektive der Resilienz orientiert sich schließlich auch das vorgestellte Interventionsprogramm.
  • Davis, Laura: Verbündete. Berlin 2008. Für Partner und Partnerinnen von Betroffenen
  • Davis, Laura; Bass, Ellen; Ayche, Karin:-Trotz allem. Wege zur Selbstheilung für sexuell missbrauchte Frauen. Berlin 2006.
  • de Shazer, Steve:-Der Dreh. Überraschende Wendungen und Lösungen in der Kurzzeittherapie. Heidelberg 2006.
  • Die Kinderschutzzentren:-Beziehungshungrig und grenzenlos - sexuell aggressive Jungen zwischen Hilfe und Sanktionen. München 2004.
  • Die Kinderschutzzentren: Die vergessenen Kinder – Vernachlässigung, Armut und Unterversorgung in Deutschland.
  • Die Kinderschutzzentren: Fallverstehen und Diagnostik bei Kindervernachlässigung
  • Die Kinderschutzzentren: Präventive Hilfen für gewaltbelastete Kinder mit einer geistigen Behinderung.
  • Dirks, Liane:-Die liebe Angst. Hamburg 2007.
  • Dowling, Clette:-Der Cinderella-Komplex. Die heimliche Angst der Frauen vor Unabhängigkeit. Frankfurt am Main 2002.
  • Eimuth, Kurt-Helmuth:-Sekten-Ratgeber. Informationen und Ratschläge für Betroffene.Freiburg1998.
  • Enders, Ursula:-Zart war ich, bitter war’s. Handbuch gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen. Köln 2003.
  • Ernst, Sheila; Goodison, Lucy:-Selbsthilfe Therapie. Ein Handbuch für Frauen. München 1994.
  • Fastie, Friesa:-Ich weiß Bescheid. Sexuelle Gewalt: Rechtsratgeber für Mädchen und Frauen. Ruhnmark 2002.
  • Fastie, Friesa:-Opferschutz in Strafverfahren. Sozialpädagogische Prozessbegleitung bei Sexualdelikten. Ein interdisziplinäres Handbuch. 2002.
  • Freund, Ulli; Riedel-Breidenstein, Dagmar:-Sexuelle Übergriffe unter Kindern. Handbuch zur Prävention und Intervention. Köln 2006.
  • Gahleitner, Silke Birgitta:-Sexuelle Gewalt und Geschlecht. Hilfen zur Traumabewältigung bei Frauen und Männern. Gießen 2005.
  • Gawain, Shakti:-Das Leben-im-Licht-Programm. Das Arbeitsbuch mit dem Sie Ihre innere Stimme entwickeln können. München 1993.
  • Garbe, Elke:-Martha. Psychotherapie eines Mädchens nach sexuellem Missbrauch. Münster 2005.
  • Gerdtz, Maike:-Auch wir dürfen NEIN sagen. Sexueller Missbrauch von Kindern mit einer geistigen Behinderung. 2003.
  • Glöer, Nele; Schmiedeskamp-Böhler, Irmgard:-Verlorene Kindheit. Jungen als Opfer sexueller Gewalt. München 2001.
  • Gneist, Joachim:-Wenn Hass und Liebe sich umarmen. Das Borderline-Syndrom. München 2003.
  • Härtl, Sibylle; Unterstaller, Adelheid (Hg.): Raus aus der Nische! Prävention von sexuellem Missbrauch als fester Bestandteil pädagogischen Handelns. München 2003. Die verschiedenen Beiträge in diesem Buch beschäftigen sich mit unterschiedlichsten Zugangs- und Herangehensweisen an die Präventionsarbeit. Die einzelnen Artikel beziehen sich dabei auf unterschiedlichste pädagogische Handlungsfelder und geben vielfältige Anregungen und Ansatzpunkte, wie sich der Präventionsgedanke in pädagogischen Einrichtungen verankern lässt. Bezug über Amyna e.V., München: www.amyna.de
  • Hartwig, Luise; Hensen, Gregor:-Sexueller Missbrauch und Jugendhilfe. Möglichkeiten und Grenzen sozialpädagogischen Handelns im Kinderschutz. München 2003.
  • Heiliger Anita:-Täterstrategien und Prävention. München 2000.
  • Heiliger, Anita; Engelfried, Constanze:-Sexuelle Gewalt. Männliche Sozialisation und potentielle Täterschaft. Frankfurt/Main 1995.
  • Hermann, B.: Körperliche Misshandlung von Kindern. Somatische Befunde und klinische Diagnostik. 2002
  • Hermann, Judith Lewis:-Die Narben der Gewalt. Traumatische Erfahrungen verstehen und überwinden. München 2003.
  • Heyne, Claudia:-Tatort Couch. Sexueller Missbrauch in der Therapie - Ursachen, Fakten, Folgen und Möglichkeiten der Verarbeitung. Zürich 1995.
  • Heyne, Claudia:-Täterinnen. Offene und versteckte Aggressionen von Frauen. Zürich 1996.
  • Hirsch, Mathias:-Realer Inzest. Psychodynamik des sexuellen Missbrauchs in der Familie. 1999.
  • Huber, Michala:-Multiple Persönlichkeiten. Überlebende extremer Gewalt. Frankfurt 1995.
  • Hüter,G.:Die neurobiologischen Auswirkungen von Angst und Streß und die Verarbeitung traumatischer Erinnerungen. In: Streeck-Fischer,A.; Sachsse,U.; Özkan,I. Körper, Seele, Trauma. Biologie, Klinik, Praxis. Göttingen: Vandenhoeck&Ruprecht 2001; 94-114
  • Judith L. Herman:-Die Narben der Gewalt. Traumatische Erfahrungen verstehen und überwinden. München 2003.
  • Julius, Henri; Boehme, Ulfert:-Sexuelle Gewalt gegen Jungen. Eine kritische Analyse des Forschungsstandes. Göttingen 1997.
  • • Kaiser, Susanne; Schüßlbauer, Renate; Fein, Sylvia; Breen, Barbara:-Richtig wichtig - Stolz und stark: Ein FrauenBilderLeseBuch über sexuelle Gewalt. 2007.
  • Kast, Verena:-Der schöpferische Sprung. Vom therapeutischen Umgang mit Krisen. München 2008.
  • Kavemann, Barbara:-Prävention. Eine Investition in die Zukunft. Ruhnmark 2002.
  • Kavemann, Barbara; Lohstöter, Ingrid:-Väter als Täter. Sexuelle Gewalt gegen Mädchen. Erinnerungen sind wie eine Zeitbombe. Hamburg 1999.
  • Koch, H. Helmut; Kruck, Marlene:-"Ich werd's trotzdem weitersagen!". Prävention gegen sexuellen Missbrauch in der Schule (Klassen 1-10). Münster 2000.
  • Köpp, Werner; Jacoby, Georg Ernst (Hrsg.):-Beschädigte Weiblichkeit. Essstörungen, Sexualität und sexueller Missbrauch. Heidelberg 2000.
  • Kreisman, Jerold J.; Straus, Hal; Gormann, Beate:-Ich hasse dich - verlass mich nicht. Die schwarzweiße Welt der Borderline-Persönlichkeit. München 2005.
  • Kruck, Marlene:-Das Schweigen durchbrechen 1: Sexueller Missbrauch in der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur (Geschlecht - Gewalt - Gesellschaft). Münster 2006.
  • Kruck, Marlene: Das Schweigen durchbrechen 2: Einsatzmöglichkeiten von Kinder- und Jugendliteratur zur Thematik des sexuellen Missbrauchs im Rahmen der schulischen Präventionsarbeit ... (Geschlecht - Gewalt - Gesellschaft). Münster 2006.
  • Lair, Jacqueline C.; Lechler, Walther H.:-Von mir aus nennt es Wahnsinn. Protokoll einer Heilung. Stuttgart 2005.
  • Lenz, Hans-Joachim:-Männliche Opfererfahrungen. Problemlagen und Hilfeansätze in der Männerberatung. Weinheim/München 2000.
  • Lenz, Hans-Joachim:-Spirale der Gewalt. Jungen und Männer als Opfer von Gewalt. Berlin 1999.
  • Lew, Mike:-Als Junge missbraucht. München 2001.
  • May, Angela:-Nein ist nicht genug. Prävention und Prophylaxe. Ruhnmark 2002.
  • Miller, Alice:-Der gemiedene Schlüssel. Frankfurt/Main 1998.
  • Miller, Alice:-Abbruch der Schweigemauer. Die Wahrheit der Fakten. Hamburg 2003.
  • Miller, Alice:-Das Drama des begabten Kindes und die Suche nach dem wahren Selbst. Frankfurt am Main 2004.
  • Miller, Alice:-Am Anfang war Erziehung. 2008.
  • Pendzik, Susana:-Gruppenarbeit mit misshandelten Frauen. Ein Handbuch. München 1999.
  • Proksch, Roland:-Theorie und Praxis in Mediation von Familienkonflikten. 2006.
  • Reddemann, Luise:-Imagination als heilsame Kraft. Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourcenorientierten Verfahren. Stuttgart 2007.
  • Richter, Kurt F.:-Erzählweisen des Körpers. Kreative Gestaltarbeit in Theorie, Beratung, Supervision und Gruppenarbeit. 1997.
  • Rijnaarts, Josephine:-Lots Töchter. Über den Vater-Tochter-Inzest. Düsseldorf 1993.
  • Risau, Petra; Kruck, Marlene; Bender, Kathrin (Hrsg.):-Sexualisierte Gewalt in der Alltags- und Medienwelt von Kindern. Wahrnehmen, benennen, präventiv handeln. Bad Heilbrunn 2002.
  • Rush, Florence:-Das bestgehütete Geheimnis: sexueller Kindesmissbrauch. Berlin 1998.
  • Schäfer, Ingo; Krausz, Michael (Hrsg.):-Trauma und Sucht. Konzepte - Diagnostik - Behandlung. Stuttgart 2006.
  • Schmidt, Sebastian A.:-Prävalenz sexuellen Kindesmissbrauchs bei Opiatabhängigen. Themenbezogene Grundlagen, Konzept, Durchführung und Ergebnisse eines Kontrollgruppenvergleichs. 2000.
  • Schmidtbauer, Wolfgang:-Die Angst vor Nähe. Reinbek bei Hamburg 1998.
  • Short, Dan; Weinspach, Claudia:-Hoffnung und Resilienz: Therapeutische Strategien von Milton H. Erickson. Heidelberg 2007.
  • Smith, Gerrilyn u.a.:-Selbstverletzung. "Damit ich den Schmerz nicht spüre." Stuttgart 2001.
  • Steinhage, Rosemarie:-Sexueller Missbrauch an Mädchen. Ein Handbuch für Beratung und Therapie. Reinbek/Hamburg 2002.
  • Stevens, John O.; Saumwald, Anna:-Die Kunst der Wahrnehmung. Übungen der Gestalttherapie. München 2006.
  • Streeck-Fischer, Annette (Hrsg.):-Adoleszenz und Trauma. Göttingen 1998.
  • Tauwetter Autorengruppe (Hrsg,.):-Tauwetter. Ein Selbsthilfe-Handbuch für Männer, die als Junge sexuell missbraucht wurden. Ruhnmark 2002.
  • Trube-Becker, Elisabeth:-Missbrauchte Kinder. Sexuelle Gewalt und wirtschaftliche Ausbeutung. Heidelberg 2002.
  • Ulonska, Herbert; Rainer, Michael J. (Hrsg.)-Sexualisierte Gewalt im Schutz von Kirchenmauern. Münster 2003.
  • van den Broek, Jos:-Verschwiegene Not. Sexueller Missbrauch an Jungen. Zürich 1996.
  • van Outsem, Ron:-Sexueller Missbrauch an Jungen. Forschung. Praxis. Perspektiven. Ruhnmark 1993.
  • Weiß, Wilma:-Philipp sucht sein Ich. Zum pädagogischen Umgang mit Traumata in den Erziehungshilfen. München 2008.
  • Wirtz, Ursula:-Seelenmord. Inzest und Therapie. Stuttgart 2005.
  • Yalom, Irvin D.:-Die Liebe und ihr Henker und andere Geschichten aus der Psychotherapie. München 2006